yoga-spirit-nature
Yogalehrerin Gabi von Witzleben

 

Adho Mukha Svanasana - Hundsposition

adho Mukha: das Gesicht nach unten halten, svana: Hund
"wie ein Hund, der sich streckt"

Physische Wirkung
- Streckung der Brustwirbelsäule
- öffnet Schultergürtel, vermindert runden Rücken
- Dehnung und Kräftigung der Bein- und Gesäßmuskulatur
- Dehnung des unteren Rückens
- stärkt Handgelenke, Arme und Schultern
- verbessert die Schulterbeweglichkeit

seelisch-geistige Wirkung
- stärkt das vegetative Nervensystem
- erzeugt kraftvolle, positive Gedanken
- erfrischt, belebt

Die Übung regt das dritte Energiezentrum - das manipura cakra - an.
Mögliche Affirmation: "Meine inneren Kräfte wirken in mir, für mich und durch mich"

 

Worauf es mir ankommt

Yoga ist kein Sport.
Nicht die perfekte Ausführung der Körperübung steht im Vordergrund, sondern die individuellen körperlichen Möglichkeiten. Im Laufe der Zeit wird der Schüler eine Verbesserung in seiner Beweglichkeit, Ausdauer, Muskulatur und Haltung feststellen können.
Der Schüler kann lernen, die Motivation seines Tuns zu hinterfragen. Weiter möchte ich zum eigenverantwortlichen Handeln, Wachsamkeit im Alltag, im Umgang mit sich selbst, den Mitmenschen und der Natur anregen.